In Scientology haben Kinder ein Recht auf Selbstbestimmung

Für L. Ron Hubbard lag das Hauptproblem mit Kindern in der Frage, wie man mit ihnen lebt, ohne ihre Selbstbestimmung zu beeinträchtigen. In der Regel ist der Erwachsene das Problem in der Kindererziehung und nicht das Kind. Ein freundlicher, stabiler Erwachsener mit Liebe und Toleranz im Herzen ist etwa die beste Therapie, die ein Kind haben kann. Wie man ein Kind aufzieht, so dass es glücklich und gesund ist, wird den meisten Eltern leider nicht beigebracht. Tatsächlich stolpern viele Eltern einfach durch diesen ganzen Erziehungsprozess, auch wenn sie die besten Absichten haben. Daher findet man nicht selten Familien, in denen die Dinge nicht zum Besten stehen und wo es ständig Reibereien zwischen Eltern und Kindern gibt.

 
„Dies ist kein natürlicher Zustand“, schrieb L. Ron Hubbard. Er gab einige Ratschläge, um das Beste in einem Kind – und seinen Eltern – zum Vorschein zu bringen. „Die wichtigste Überlegung beim Aufziehen von Kindern ist das Problem, sie zu erziehen, OHNE ihren Willen zu brechen. Man sollte ein Kind so aufziehen, dass man es nicht kontrollieren muss, damit es zu allen Zeiten in vollem Besitz seiner selbst sein wird“. Das ist ausschlaggebend für das konstruktive Verhalten eines Kindes, für seine körperliche Gesundheit und seine geistige Entwicklung zu einem freien, selbstbestimmten und verantwortungsvollen Menschen. Die Achtsamkeit Erwachsener würde sich eher darauf beschränken, Gefahren der Umgebung von dem Kind fernzuhalten, so dass es sich frei entfalten kann.
 
kids_ballett.jpgHubbard beschrieb dies mit den plakativen Worten: „Kinder sind keine Hunde, die man dressiert. Sie sind nicht kontrollierbare Dinge. Ein Kind ist nicht eine spezielle Tierart, die sich vom Menschen unterscheidet“. Er zog den einfachen Vergleich zu einem Erwachsenen, dem es ganz sicher nicht gefallen würde, wenn man ihn bei allem, was er tun oder nicht tun wolle, herumordern und andauernd befehligen würde. Es wäre eine furchtbare Einschränkung seines täglichen Lebens, seiner Selbstbestimmung und Selbstachtung. Kein Erwachsener würde dies ohne Protest über sich ergehen lassen wollen. 
 
L. Ron Hubbard betont deshalb, dass jedes Kind ein Recht auf Selbstbestimmung und Selbstachtung hat. Er beschreibt in seinen Schriften, dass die Herzlichkeit und Liebe eines Kindes nur so lange bewahrt wird, wie es seine Selbstbestimmung ausüben kann. „Greift man störend in diese ein, stört man in einem gewissen Ausmaß das Leben des Kindes.“
 
Aufgrund von Hubbards Beobachtungen beschreibt er Wege, die Eltern einschlagen können, um dem eigenen Kind die Selbstbestimmtheit zu lassen, wie folgt: „Geben Sie dem Kind Spielraum in einer Umwelt, der es nicht schaden kann und die ihm nicht ernsthaft schaden kann und die seinen eigenen Raum und seine eigene Zeit nicht erheblich einschränkt.“ 
 
Scientologen sind angehalten, sich den Moralkodex „Der Weg zum Glücklichsein“ von L. Ron Hubbard mit seinen 21 Regeln zu eigen zu machen. Regel 4 darin lautet: „Geben Sie Kindern Liebe und Hilfe“. Weiter heißt es unter anderem: „Kinder können mit der Umwelt nicht fertig werden und haben nichts, worauf sie wirklich zurückgreifen können. Sie brauchen Liebe und Hilfe, um es zu schaffen“. (…) 
 
„Am besten werden Sie fahren, wenn Sie einfach versuchen, der Freund des Kindes zu sein“. (…) „Versuchen Sie herauszubekommen, wo das Problem des Kindes wirklich liegt, und helfen Sie ihm, Lösungen zu finden, ohne die eigenen Lösungen des Kindes zu unterdrücken“. (…) „Hören Sie darauf, was Kindern Ihnen über ihr Leben erzählen. Lassen Sie sie helfen – andernfalls werden sie von einem Gefühl der Verpflichtung überwältigt, das sie dann unterdrücken müssen.“. (…) „Ohne Liebe kann ein Kind wirklich nicht gut gedeihen“. 
 
 
Die Beobachtungen und Ratschläge von L. Ron Hubbard haben sich als erfolgreich erwiesen. Sie sind in dem Selbsthilfekurs Kinder zu finden.
 
Man kann diesen Kurs in einer Scientology-Kirche oder als kostenfreien Online-Kurs unter www.scientology.ch „Online-Kurse“ absolvieren, wo man auch weitere wertvolle Lebenshilfekurse z.B. über das Führen einer erfolgreichen Ehe, über Konfliktlösungen, über Hilfen für die tägliche Arbeitswelt, usw. finden kann.
0 Comments

Leave a reply

© 2017 Scientology Kirche Zürich

Log in with your credentials

Forgot your details?