Liebe und Bewunderung

Liebe und Bewunderung gehören zu den grundlegendsten Elementen einer harmonischen Partnerschaft.

Die Architektin Manola Magri, 36, und der Biochemiker Matteo Pegoraro, 29, sind seit kurzem verheiratet. Das Eheversprechen gaben sie sich an Bord dem Schiff "Freewinds", einer besonderen religiösen Stätte, die von der Scientology-Kirche für Ihre Mitglieder unterhalten wird.  Die Wochenzeitschrift "Weltwoche" hat kürzlich darüber berichtet. (Liebe und Bewunderung)

Es gibt verschiedene Scientology- Hochzeitszeremonien, die mehr oder weniger formell gestaltet sind. Im allgemeinen sind ihre Form und ihr Ablauf nicht unvertraut: Ein Geistlicher amtiert, beschreibt die Verantwortung, die mit der hier geschaffenen Verbindung eingegangen wird, und bittet dann Braut und Bräutigam, ihre Liebe zueinander öffentlich zu bekräftigen und zu versprechen, einander unverbrüchlich zu ehren und treu zu bleiben. Häufig wird traditionelle Hochzeitskleidung getragen, und normalerweise tauschen Braut und Bräutigam Ringe aus.
 
Hochzeitszeremonien in der Scientology basieren auf Vorstellungen aus der Lehre der Scientology, die dem Ehebündnis eine zusätzliche spirituelle Bedeutung verleihen. In einer der traditionellen Zeremonien beispielsweise erinnert der Geistliche die Anwesenden an die Gesetzmäßigkeiten des ARK-Dreiecks, einem erweiterten Konzept in Scientology, welches für "Verstehen" verwendet wird.
 
Der Geistliche bittet dann Braut und Bräutigam, sich ein ARK-Dreieck innerhalb des Kreises ihrer Eheringe vorzustellen, die sie im Begriff sind auszutauschen. Dann fügt er hinzu: „Gern würde ich es sehen, wenn ihr einen Vertrag miteinander einginget, daß ihr niemals die Augen zum Schlafe bei gebrochenem Dreieck schließt. Heilt einen jeden Bruch der Realität eurer Liebe durch Kommunikation.“
0 Comments

Leave a reply

© 2017 Scientology Kirche Zürich

Log in with your credentials

Forgot your details?